suche
Austrian Business Academy for Sustainable Development
Austrian Business Academy for Sustainable Development
home veranstaltungen archiv Supply Chain Management

Austrian Business Academy for Sustainable Development
  aktuelles
  kontakt

  die akademie
  veranstaltungen
  unternehmens-
programme
  csr-lehrgang
  projekte
  netzwerk
  kommentare
  links
Supply Chain Management
Workshopreihe: Perspektiven in der Unternehmensstrategie; 20. Juni 2006, 15.30-18.00, Haus der Industrie, 1030 Wien

Wie kann Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette gesichert werden? Die Einhaltung von Kriterien wie etwa Ressourceneffizienz, Emissionsreduktion oder fairen Arbeitsbedingungen ist in vorgelagerten Bereichen der Entwicklung eines Produktes genauso wichtig wie im nachgelagerten. Durch gesteigertes öffentliches Interesse stellen viele der Unternehmen ihre Abläufe mittlerweile transparent dar oder wenden freiwillig Instrumente der Rückverfolgung von Stoffströmen oder Arbeitsprozessen an.

Im Workshop werden zwei Unternehmensbeispiele vorgestellt, die den vor- und nachgelagerten Bereich ihrer Produkte Dienstleistung hinsichtlich Nachhaltigkeitsrelevanz optimiert haben.

Simone Alaya, Managerin für Corporate Social Responsibility bei der OMV, zeigt auf, wie Menschen- und Arbeitsrechte in einem internationalen Konzern auch unter Einbeziehung der Lieferanten eingehalten und überprüft werden und welche Initiativen das Unternehmen setzt.

Thomas Belazzi, Geschäftsführer von bauXund Mischek stellt die vernetzte Betrachtung aller wirtschaftlichen LeistungsträgerInnen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bau- und Immobiliensektor vor. Dazu gehören Projektierung und Planung ebenso wie Bauablauf, Bauproduktion und die anschließende Nutzungsphase von Gebäuden und Immobilien.

Kommentiert werden die Referate aus Sicht einer Unternehmensleitung von Wolfram Kalt, Betriebsleiter von Lenzing Lyocell. Einführung in das Thema und moderierende Begleitung erfolgen durch Dietmar Kanatschnig, Geschäftsführer der ASD.

Die Veranstaltung wird von der ASD in Kooperation mit dem ABCSD und respACT austria durchgeführt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des ABCSD und respACT austria gratis und erfolgt im Rahmen der Mitgliedsleistung. Sofern nicht alle Plätze von Mitgliedern belegt werden, können auch VertreterInnen anderer Unternehmen teilnehmen. Die Teilnahmegebühr beträgt in diesem Fall 120,- Euro exkl. MwSt. pro Person.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um verbindliche Anmeldung bis spätestens 16. Juni 2006 unter office@abcsd.at oder 01/7101077-0.


zum Programm


anfrage