suche
Austrian Business Academy for Sustainable Development
Austrian Business Academy for Sustainable Development
home veranstaltungen archiv Arbeitsplätze mit Zukunft

Austrian Business Academy for Sustainable Development
  aktuelles
  kontakt

  die akademie
  veranstaltungen
  unternehmens-
programme
  csr-lehrgang
  projekte
  netzwerk
  kommentare
  links
Arbeitsplätze mit Zukunft
Workshopreihe: Perspektiven in der Unternehmensstrategie; 20. April 2006, 16.00-18.30, Haus der Industrie, 1030 Wien

Bei dem zweiten Workshop der Reihe „Perspektiven in der Unternehmensstrategie“ dreht sich alles um die Frage, wie Arbeitsplätze zukunftsfähig ausgerichtet werden können und damit wesentlich zum Unternehmenserfolg beitragen.

Welche Faktoren sind es, die auf Unternehmens- wie auch auf Arbeitnehmerseite zu diesem Erfolg führen? Und wie gehen Unternehmen mit den Herausforderungen des demografischen Wandels um, wenn beispielsweise ein deutlicher Anstieg der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen über 50 Jahre zu verzeichnen ist?

Matthias Wolf, Projektleiter von Great Place to Work® und des damit verbunden jährlichen Wettbewerbs „Österreichs beste Arbeitgeber“, zeigt jene Erfolgskriterien auf, die für einen Arbeitsplatz mit Zukunft stehen. Parallel dazu stellt er Beispiele österreichischer Unternehmen vor und leitet Entwicklungstrends aus den mehrjährigen Beobachtungen ab.

Antwort darauf, wie die Unternehmenskultur und die Arbeitsprozesse an das Älterwerden der Belegschaft und an den drohenden Mangel jüngerer Mitarbeiter angepasst werden können, gibt das LIFE-Projekt der voestalpine, das bereits 2001 konzernweit gestartet und 2005 mit dem „Nestor“ für innerbetriebliches Management ausgezeichnet wurde. Vorgestellt wird es von Peter Müller aus der Personalabteilung zum LIFE-Programm der voestalpine.

Kommentiert werden die Referate aus Sicht von Friedrich Himmelfreundpointner, Vorstandsdirektor der Sparkasse Neuhofen Bank AG. Das Unternehmen errang Ende März 2006 den dritten Platz unter den besten Arbeitgebern Österreichs beim Wettbewerb von Great Place to Work. Einführung in das Thema und Moderation erfolgen durch Dietmar Kanatschnig, Geschäftsführer der ASD.

Die Veranstaltung wird von der ASD in Kooperation mit dem ABCSD und respACT austria durchgeführt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des ABCSD und respACT austria gratis und erfolgt im Rahmen der Mitgliedsleistung. Sofern nicht alle Plätze von Mitgliedern belegt werden, können auch VertreterInnen anderer Unternehmen teilnehmen. Die Teilnahmegebühr beträgt in diesem Fall 120,- Euro exkl. MwSt. pro Person.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um verbindliche Anmeldung bis spätestens 18. April 2006 unter office@abcsd.at oder 01/7101077-0.


zum Programm


anfrage