suche
Austrian Business Academy for Sustainable Development
Austrian Business Academy for Sustainable Development
Austrian Business Academy for Sustainable Development
  aktuelles
  kontakt

  die akademie
  veranstaltungen
  unternehmens-
programme
  csr-lehrgang
  projekte
  netzwerk
  kommentare
  links
Private Anleger ermöglichen Mikrokredite und profitieren davon
Erste Bank Mikrofinanz

Im Westen wurde die Idee der Mikrokredite bekannt als der Ökonom Muhammad Yunus aus Bangladesh den Friedensnobelpreis für sein Konzept der Vergabe von Kleinstkrediten an arme Menschen erhielt. Seither erobern Mikrokredite als strukturierte Finanzprodukte auch die Kapitalanlage-Szene in Österreich. Seit dem 1. Februar bietet die Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG privaten Anlegern erstmals die „Erste Bank Mikrofinanz Anleihe 2007-2011“an.

Mikrokredite sind Existenzgründungsdarlehen an Einzelpersonen in Entwicklungsländern. Schätzungen zur Zahl der Mikrofinanz-Institute liegen zwischen 10.000 und 70.000. Ihr Kennzeichen: Sie vergeben Kleinstdarlehen ab einem Dollar - in der Regel an Gruppen oder Dorfgemeinschaften und überwiegend an Frauen. Mit diesen geringen Mitteln können Menschen in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Osteuropa als Kleingewerbetreibende eine eigene Existenz gründen. Die Rückzahlungsquote ist erstaunlich hoch und liegt bei 98%.

Mit der Erste Bank Mikrofinanz Anleihe soll die Vergabe tausender Kleinkredite an Menschen in Entwicklungsländern ermöglicht und auf diese Weise die Armut nachhaltig bekämpft werden. Zugleich sollen auch private Investoren davon profitieren (Anleger dürfen einen Ertrag von 4 % p.a. erwarten). Die Vorteile der Investitionsanleihe sehen die Finanzexperten zum einen in der sehr breiten Streuung - sowohl geographisch, als auch unter den einzelnen Mikrofinanz-Instituten. Zum anderen besteht eine geringe Wechselwirkung mit anderen Anlegeklassen. "Mikrofinanz-Institute sind von den Entwicklungen her auf den internationalen Kapitalmärkten relativ abgekoppelt und unabhängig", so Andreas Treichl, Vorstandsvorsitzender der Erste Bank AG. (ASD, 26.03.2007)


<< >>